in Allgemein

Das einzige, dass gegen den IS hilft!

Terror des IS

Enno Lenze hat gestern ein Video veröffentlicht, wie der IS Terroranschläge plant. Die Frage die er aufbringt ist: „Planen die überhaupt?“. Natürlich tun Sie das, aber nicht alles für das Sie sich bekennen ist auch wirklich durch den IS geplant, ist seine Aussage. Sie können sich aber im Nachhinein zu einem Anschlag bekennen. Man brauch sich da nur die kürzlichen Vorfälle von Nizza oder auch den im OEK in München ansehen.

Das schürrt zum einen Angst in der Bevölkerung und ist „Marketing“ für Nachahmer.

Genau das ist was der IS will.

Alle haben Angst vor dem IS!

Oder vor weiteren Terroranschlägen.
Wahrscheinlich handelt es sich aber eher um Einzeltäter, die zwar mit der Idee des IS übereinstimmen, aber keine direkte Verbindung damit haben.
Anders ist es mit den Anschlägen in Paris im November 2015. Die waren geplant und systematisch ausgeführt, da hilft evtl. auch eine bessere Sicherheitspolitik, aber das lässt sich diskutieren.
Bei Enzeltätern hilft das nicht, die haben immer den Vorteil, das nur Sie wissen wann und wo sie zuschlagen ohne Kommunikation mit Dritten, dadurch sind solche Anschläge nicht oder nur zufällig zu verhindern.

Was hilft gegen den Terror?

Meiner Meinung nach, die teile ich mit Enno, ist die einzige Lösung die,
Keine Angst haben und weiter leben. Ich will damit nicht sagen, das die Taten nicht schrecklich sind oder die Opfer vergessen. Es hilft aber am wenigsten Angst zu haben. Das sorgt nur dafür, dass wir unseren Alltag aus Furcht nicht mehr leben können. Das ist was der IS will!

 

Wenn ihr anderer Meinung seid, oder diskutieren wollt, dann schreibt einen Kommentar oder kontaktiert mich auf Twitter.

Update: Mittlerweile ist klar, dass es sich in München um einen Einzeltäter handelt und nichts auf einen Einfluß der IS hinweist, meine Idee bleibt jedoch bestehen!

Schreibe einen Kommentar

Kommentar